Skip to main content

Rattan Strandkorb

Rattan-Strandkorb

Wer träumt nicht davon, eine Nordsee-Ecke direkt neben dem Haus zu schaffen. Ein Strandkorb macht sich nicht nur auf der Nord- oder Ostsee perfekt, sondern eignet sich genauso zum Aufstellen im Garten auf dem Rasen. Mit einem Rattan Strandkorb verschafft man sich ein kleines Gartenparadies direkt vor der Haustür und sorgt für eine alltägliche Entspannung im Garten nach der Arbeit.

Wir möchten 10 Tipps verraten, die man vor dem Kauf eines Rattan Strandkorbes beachten sollte, um Fehlkäufe zu vermeiden und direkt ein gutes Produkt zu erwerben.

Rattan Strandkorb ist nicht gleich ein Strandkorb

Heutzutage findet man zahlreiche Strandkörbe, die optisch sehr ansprechend wirken und preislich relativ gut liegen. Doch nimmt man die zugehörigen Zubehörteile und Funktionen genauer unter die Lupe, entdeckt man schnell, dass ein Strandkorb nicht gleich ein Strandkorb ist. Das sind unsere Tipps für den Kauf eines Rattan Strandkorbes:

Tipp Nr. 1 – Das Gestell

Das Gestell sollte absolut robust sein. Schließlich muss es viel Gewicht tragen können und darf nicht bei einem kleinen Gewicht sofort nachgeben. Am besten schaut man direkt auf ein hochwertiges Material, wie z. B. verzinktes Stahl oder Edelstahl, welches nicht rostet und somit witterungsbeständig ist. Des Weiteren sollte ein Strandkorb mindestens ein Gewicht von 150 Kilogramm tragen können. Diese Angaben sollte man sich vor dem Kauf genaue anschauen, damit es später keine bösen Überraschungen gibt.

Tipp Nr. 2 – Das Geflecht aus Rattan

Ein weiterer Punkt, den man unbedingt vor dem Kauf beachten sollte, ist das Geflecht aus Rattan. Man schaut sich am besten das Geflecht an und beobachtet die einzelnen Rattanfasern. Diese müssen alle glatt ineinander verlaufen und es dürfen keine einzelnen Rattanfasern abstehen. Sobald man eine oder mehrere Rattanfasern abstehen sieht, sollte man von dem Kauf zurücktreten. Schließlich deutet das auf eine unsaubere Verarbeitung hin, die sich im Nachhinein negativ auf den Sitz- oder Liegekomfort auswirken wird. Darüber hinaus können die einzelnen abstehenden Fasern, die Kleidung beschädigen, da sie sich in der Kleidung verhaken können.

Tipp Nr. 3 – Das künstliche Polyrattan: Pflegeleicht?

Einige Hersteller setzen auf das Kunststoffgeflecht Polyrattan. Hierbei handelt es sich um eine Nachbildung des natürlichen Rattans, welches von der Rattanpflanze stammt. Folglich wird die legendäre Strandkorb-Tradition mit modernen Materialien und der modernen Technik fortgeführt. Für viele stellt das künstliche Polyrattan ein Problem dar. Wir sehen da eher eine pflegeleichtere Lösung, denn dieses Material ist UV-beständig und ist nicht für Feuchtigkeit anfällig. Allerdings gibts es einen Punkt, der gegen Polyrattan spricht, und zwar seine maximale Belastbarkeit. Diese ist deutlich niedriger als bei dem natürlichen Rattan. Somit muss man sich als Käufer entscheiden, ob man auf die Stabilität oder Pflegeleichtigkeit setzt.

Tipp Nr. 4 – Die Tragegriffe

Bei einem Rattan Strandkorb sollten sich seitlich immer zwei Tragegriffe befinden. Diese sind sehr wichtig, damit man jederzeit den Strandkorb verstellen kann. Deswegen ist es auch so wichtig, dass man vor dem Kauf auf das Gewicht des Rattan Strandkorbes achtet. Letztendlich möchte man keinen schweren Strandkorb zwischendurch im Garten verstellen.

Tipp Nr. 5 – Die verstellbare Rückenlehne

Eine verstellbare Rückenlehne kann für einen perfekten Liege- und Sitzkomfort sorgen. Außerdem ist es wichtig, dass die Rückenlehne mehrfach verstellbar ist. Die modernen Rattan Strandkörbe verfügen über eine vier oder fünffache Rückenverstellung, die perfekt geeignet ist, um seine Lieblingsposition zu finden. Die Mehrsitzer-Strandkörbe sind mit mehreren Rückenlehnen ausgestattet, die sich getrennt voneinander verstellen lassen. Einige Strandkörbe lassen sich zu einer echten Liege verstellen und bieten einen komfortablen Ort, um im Sommer an der frischen Luft, ein Mittagsschläfchen abzuhalten. Die Fußstützen sollten ausziehbar und gepolstert sein. Das sorgt für den bestmöglichen Komfort und verschafft eine angenehme Entspannung.

Tipp Nr. 6 – Die Polsterung

Besonders viel Wert wird auf die Polsterung gelegt und das ist auch richtig so. Schließlich ist es wichtig, dass die Polsterung ausreichend dick ist, denn nur so kann man bequem sitzen oder liegen. Daher sollte man vor dem Kauf darauf achten, dass die Polsterung nicht dünner als sechs Zentimeter ist. Ferner ist es wichtig, dass die Polsterung UV-beständig und wasserresistent ist. Folglich braucht man sich keine Sorgen zu machen, dass der Rattan Strandkorb in der Sonne oder unter dem Regen steht.

Tipp Nr. 7 – Die schwenkbare Markise

Die Markise ist sehr wichtig, wann man im Garten entspannen möchte. Im Sommer kann die Sonne sehr stark und aggressiv scheinen. Damit man ungehindert im Strandkorb sitzen oder liegen und dabei ein Buch lesen kann, sollte der Strandkorb mit einer schwenkbaren Markise ausgestattet sein. Die leichte Bedienbarkeit der Markise ist ebenfalls sehr wichtig und daher empfiehlt es sich, die Markise auf die Funktionalität bereits vor dem Kauf zu prüfen.

Tipp Nr. 8 – Die verstellbaren Kissen

Das Zubehör sollte im Einklang mit dem Strandkorb stehen und daher sollte man auf die Funktionalität von z. B. dem Nackenkissen achten. Ein verstellbarer Nackenkissen sorgt dafür, dass der Nacken nicht steif wird und man eine lange Zeit bequem sitzen kann. Des Weiteren sind Kuschelkissen sehr wichtig, denn sie sorgen für einen zusätzlichen Komfort und verleihen dem Rattan Strandkorb eine zusätzliche Polsterung.

Tipp Nr. 9 – Tischchen und Fächer

Die im Innenbereich integrierte Ablagestellen und Fächer sind sehr praktisch und gehören in jeden guten Rattan Strandkorb. Deswegen ist es empfehlenswert, dass man vor dem Kauf, den Rattan Strandkorb auf diese Fächer absucht. Die Ablagefächer ermöglichen es, dass man z. B. sein Smartphone, die Sonnenbrille oder die Zeitung platzieren kann. Möchte man sein Getränk oder den Snack abstellen, benötigt man ein kleines Tischchen. Diese lassen sich meistens wegklappen und sind sehr praktisch im Gebrauch.

Tipp Nr. 10 – Die Schutzhülle

Eine spezielle Schutzhülle wird nicht schaden, wenn man den Rattan Strandkorb dauerhaft draußen stehen lassen möchte. Die besten Schutzhüllen bestehen aus einem witterungsbeständigen Material, und zwar der Bootsplane. Diese ist zu 100 Prozent wasserdicht und schützt den Rattan Strandkorb zuverlässig vor den Witterungen. Folglich kann man den Strandkorb bedenkenlos das ganze Jahr über im Freien stehenlassen.

Fazit

Der Kauf eines Rattan Strandkorbes erfordert einen großen Entscheidungswillen. Daher sollte man sich ausreichend Zeit zum Überlegen nehmen, bevor man zum Kauf übergeht. Des Weiteren ist es empfehlenswert, die folgenden 10 Tipps zu beachten. Aktuelle liegen die Preise für gute Rattan Strandkörbe ab 250 bis 500 Euro. Im Internet kann man sich den ersten Eindruck verschaffen. Anschließend ist es ratsam, sich ein ähnliches Modell, welches man im Internet gefunden hat, im Handel anzuschauen. Auf diese Weise bekommt man das Gefühl für das Modell und kann sich dementsprechend für den Kauf entscheiden oder ein anderes Modell suchen.